17-02-08

Kosovo-Serben bezeichnen geplante EU-Polizeimission als Okkupation

Die Vereinigung der serbischen Gemeinschaften in der südserbischen Provinz Kosovo hat alle Kosovo-Serben zu Protestaktionen am 18. Februar aufgerufen, falls die Kosovo-Albaner am Sonntag die Unabhängigkeit der Provinz von Serbien verkünden sollten.Dies melden die örtlichen Medien.Die Vereinigung warnt die serbische Bevölkerung vor möglichen Provokationen und bezeichnet das geplante Eintreffen der EU-Polizeimission in der Provinz als "Besetzungsakt".Der Leiter der Vereinigung, Marko Jaksic forderte Belgrad auf, "mit Okkupanten keine Abkommen über Annäherung und Stabilität zu unterzeichnen, denn dies wäre Hochverrat".Die Vereinigung kündigte auch ihre Pläne an, am 11. Mai Kommunalwahlen und Wahlen in das Serbische Parlament (Skupschtschina) von Kosovo und Metochien durchzuführen.Dabei wird in der Erklärung betont, dass die Kosovo-Serben ihre Handlungen mit Belgrad abstimmen würden.Servië-kosovo

11:43 Gepost door Kris Roman in Kosovo en Metohiya | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.